Nanoprotect GmbH - Steine reinigen und schützen

NANOPROTECT STEINPFLEGE

Das Nanoprotect Steinpflege System reinigt und schützt Terrassen, Fassaden, Einfahrten, Gehwege, Mauerwerk und jede andere Art von mineralischem Untergrund.
Die drei aufeinander abgestimmten Produkte können jeweils einzeln oder in Kombination verwendet werden. Mit unserem Grünbelagentferner desinfizieren Sie die Oberflächen porentief. Das ist wichtig, um eine lange Haltbarkeit des Schutzes zu gewährleisten. Der Steinreiniger entfernt hartnäckigen Umweltschmutz. Und wenn alles sauber ist, kann die Steinimprägnierung mit ihrer professionellen 2-Phasen Wirkung aufgebracht werden. Weiter unten im Bereich "FAQ" finden Sie wertvolle Tips zur Anwendung.

Steinimprägnierung

Nanoprotect Steinimprägnierung ist eine unsichtbare Imprägnierung für saugfähige mineralische Untergründe. Vorbeugender Schutz gegen Grünbelag, Moosbefall, Einschmutzung und Frostschäden. Verschmutzungen gelangen weniger in die Poren und lassen sich leichter reinigen.

  • Wasser- und schmutzabweisend
  • Starker Abperleffekt
  • Keine Farbveränderung des Untergrunds
  • Mehrjährige Haltbarkeit durch 2 Phasen Wirkung
  • Keine Lösemittel
  • Für innen und außen geeignet

  • Für alle offenporigen mineralischen Untergründe
  • Pflasterstein
  • Beton
  • Klinker
  • Dachziegel
  • Sandstein
  • Travertin (offenporig)
  • Terrakotta

Steinreiniger

Nanoprotect Steinreiniger bietet Profi Qualität bei der Reinigung von allen Steinarten. Das Hochleistungskonzentrat  entfernt zuverlässig Umweltschmutz, fettige Verschmutzungen oder Rußablagerungen. Gereinigte Flächen sind optimal vorbereitet um sie mit unserer Steinimprägnierung zu schützen.

  • Hochleistungskonzentrat zur tiefenwirksamen Reinigung und Pflege von allen abwaschbaren Oberflächen
  • Entfernt zuverlässig fettige Verschmutzungen, Umweltschmutz oder Rußablagerungen
  • Für saubere Wege, Fassaden, Kieselsteine, Fliesen, Steinplatten, Pflastersteine oder Gehwege
  • Einfache Anwendung | Biologisch abbaubar

  • Für alle abwaschbaren Oberflächen
  • Pflasterstein
  • Beton
  • Naturstein
  • Klinker
  • Holz
  • Kunststoff
  • Textilien

Grünbelagentferner

Nanoprotect Grünbelagentferner ist ein hochkonzentrierter Desinfektionsreiniger zur tiefenwirksamen Beseitigung von Grünbelag, Grünspan, Schwärze, Schwarzalgen, Rotalgen und Flechten. Das Produkt arbeitet vollkommen selbsttätig und ohne Hochdruckreiniger.

  • Flüssigkonzentrat für eine tiefenwirksame Desinfektion
  • Biologisch abbaubar
  • Frei von Chlor und Säuren
  • Zuverlässig als Fassadenreiniger, Grabsteinreiniger, Algenvernichter und für Gehweg, Terrasse und Markise
  • Ideal zur Dachreinigung, Zaunreinigung, als Pilzentferner und vorbeugend gegen Flechtenbildung

  • Für alle abwaschbaren Oberflächen
  • Pflasterstein
  • Beton
  • Naturstein
  • Klinker
  • Holz
  • Kunststoff
  • Textilien
Fragen und Antworten zu Steinimprägnierung, Grünbelagentferner und Steinreiniger

In welcher Reihenfolge wende ich die Nanoprotect Steinpflege an ?

  • Erster Arbeitsgang - Grünbelagentferner: Aufsprühen, 2 - 3 Tage warten und mit viel Wasser abspülen. Alternativ durch Regen abspülen lassen. Bei starken Belastungen kann der selbsttätige Reinigungseffekt bis zu 5 Tagen dauern.
  • Zweiter Arbeitsgang - Steinreiniger: Aufsprühen, 30 - 60 Minuten einwirken lassen und mit viel Wasser und Unterstützung eines Bürstenbesens oder Hochdruckreinigers (auf geringer Druckstufe um den Untergrund nicht zu schädigen) den Schmutz von der Oberfläche lösen.
  • Letzter Arbeitsgang - Steinimprägnierung: Wenn alles sauber und trocken ist, kann zum Schutz die Steinimprägnierung aufgebracht werden. In einem Arbeitsgang bis zur maximalen Sättigung auftragen. Je mehr Material in den Untergrund einzieht, desto länger hält der Schutz. Aber Vorsicht: Pfützenbildung vermeiden! Nach 2 - 4 Stunden ist die Imprägnierung trocken und der Vorgang abgeschlossen.

Muss ich alle drei Produkte der Nanoprotect Steinpflege verwenden ?

  • Wenn die Oberfläche sauber ist, kann auf die optische Reinigung mit Nanoprotect Steinreiniger verzichtet werden. Eine vorherige Desinfektion mit Nanoprotect Grünbelagentferner ist jedoch immer zu empfehlen. Das gilt insbesondere für neu gelegte Terrassenplatten. Diese haben durch feuchte Zwischenlagerung oftmals unsichtbare Ansätze von Grünbelägen in den Poren.

Auf meinen Steinen ist kein Grünbelag. Warum sollte ich trotzdem den Grünbelagentferner verwenden ?

  • Organische Reste von Grünbelägen lagern sich oftmals tief in den Poren des Untergrunds ab. Optisch sind sie kaum wahrnehmbar. Wenn solche Rückstände durch unsere Steinimprägnierung eingeschlossen werden, können Sie von unten nachwachsen. Der präventive Schutz der Imprägnierung ist dann nicht gegeben. Eine vorherige Desinfektion des Untergrundes ist deshalb in nahezu jedem Fall ratsam.

Kann ich statt dem Grünbelagentferner einen Hochdruckreiniger einsetzen ?

  • Die Reinigung mit einem Hochdruckgerät bringt zwar ein schnelles und schönes optisches Ergebnis, ist aber nicht ausreichend um die organischen Reste von alten Grünbelägen tiefenwirksam zu entfernen. Besser mit Grünbelagentferner desinfizieren und den Hochdruckreiniger in Kombination mit dem Nanoprotect Steinreiniger anwenden.

Der Grünbelagentferner soll 2 - 3 Tage einwirken, darf es in dieser Zeit regnen ?

  • Das ist kein Problem. Lediglich 8 - 12 Stunden nach Auftrag sollte die Oberfläche trocken beiben. Danach wirkt der Grünbelagentferner von allein, auch wenn es regnen sollte.

Weitere Tips zum Umgang mit Nanoprotect Grünbelagentferner:

  • Das Produkt ist ein Konzentrat und muss vor Verwendung nach Anleitung verdünnt werden.
  • Sprühen Sie die anwendungsfertige Lösung nicht direkt auf angrenzende Pflanzen oder Rasen.
  • Idealerweise tragen Sie das Produkt mit einem Nanoprotect Drucksprüher auf. Sie können einen Drucksprüher für alle drei Produkte verwenden. Wichtig ist lediglich das gründliche Ausspülen mit Wasser nach jedem Arbeitsgang.
  • Durch Wasser oder Regen abgespülte Reste vom Grünbelagentferner sind so stark durch Wasser verdünnt, dass sie keinen Schaden anrichten. Auch nicht bei Ablauf in einen Teich.
  • Das Produkt ist pfotenfreundlich und unschädlich für Mensch und Tier. Lediglich in der Trocknungsphase, 2 - 4 Stunden nach Auftrag, sollten die Oberflächen nicht betreten werden.
  • Der Grünbelagentferner ist nicht für den Einsatz gegen Moos konzipiert
  • Flechten sind derart hartnäckig mit dem Untergrund verzahnt, dass es eine schnelle Ablösung mit Grünbelagentferner nicht möglich ist.
  • Kaugummiabrücke sehen ähnlich aus wie Flechten, diese lassen sich sehr einfach mit unserem Produkt Entflächta entfernen.
  • Nanoprotect Grünbelagentferner kann auch auf Kunststoff, Holz, Metall, lackierten Flächen oder Textilien angewendet werden.

Warum sollte ich bei starken Verschmutzungen zusätzlich einen Hochdruckreiniger verwenden ? Das Hochdruckgerät schafft die Reinigung auch ohne den Nanoprotect Steinreiniger.

  • Unser Steinreiniger löst in der Einwirkzeit den Umweltschmutz schonend vom Untergrund ab. Dadurch können der Schmutz bei Hochdruckreinigung auf sehr niedriger Stufe entfernt werden. Das schont die Oberfläche der Steine und greift die Fugen weniger an. Durch regelmässige Reinigung mit einem Hochdruckreiniger auf hoher Stufe, werden die Oberflächen offenporig und nehmen immer mehr Schmutz und Wasser auf.

Ich habe den Steinreiniger verwendet, nun ist die gesamte Oberfläche orange/braun. Die orange/braunen Flecken lassen sich nicht entfernen!

  • In diesem Fall gab es Reste von Grünbelägen oder organischen Verschmutzungen auf Ihrem Untergrund. Unser Steinreiniger reagiert mit diesen organischen Rückständen und färbt sie orange/braun. Diese Flecken können durch nachträgliche Verwendung des Grünbelagentferners jedoch rückstandslos entfernt werden. Dieser Prozeß kann bis zu 7 Tage dauern.

Weitere Tips zum Umgang mit Nanoprotect Steinreiniger:

  • Das Produkt ist ein Konzentrat und muss vor Verwendung nach Anleitung verdünnt werden.
  • Nanoprotect Steinreiniger ist nicht geeignet zur Entfernung von Flechten, Moosen oder Grünbelägen. Diese sollten im Vorfeld entfernt werden.
  • Idealerweise tragen Sie das Produkt mit einem Nanoprotect Drucksprüher auf. Sie können einen Drucksprüher für alle drei Produkte verwenden. Wichtig ist lediglich das gründliche Ausspülen mit Wasser nach jedem Arbeitsgang.
  • Sprühen Sie die anwendungsfertige Lösung nicht direkt auf angrenzende Pflanzen oder Rasen.
  • Das Produkt ist pfotenfreundlich und unschädlich für Mensch und Tier. Lediglich in der Einwirkphase sollten die Oberflächen nicht betreten werden. Nach Abspülen gibt es keine Rückstände des Produktes auf den Steinen.

Ich habe Feinsteinzeug und Granit, kann ich die Steinimprägnierung darauf verwenden ?

  • Es stellt sich die Frage, ob der Naturstein saugfähig ist, also eine wässrige Flüssigkeit zumindest teilweise aufsaugen kann. Ist das nicht der Fall, so wird sich unsere Steinimprägnierung nicht dauerhaft verbinden können und die Haltbarkeit wäre nur wenige Wochen. Feinsteinzeug und Granit sind in 98% der Fälle nicht saugend, Marmor kann jedoch durchaus saugfähig sein.
    Sie können das ganz einfach testen, indem Sie ein paar Tropfen Wasser auf den Stein träufeln. Ändert sich die Farbe des Untergrundes, wird er also durch Wasseraufnahme dunkel, so ist unsere Steinimprägnierung geeignet.

Wie lange hält der der Schutz der Nanoprotect Steinimprägnierung ?

  • Nanoprotect Steinimprägnierung wirkt mit 2 Phasen. An der Oberfläche wirkt die Imprägnierung ca. 2 - 3 Jahre. Danach sollte Sie durch einen erneuten Auftrag aufgefrischt werden. Dabei wird nur sehr wenig Material verbraucht. In der Tiefe wirkt der Schutz ca. 5 - 8 Jahre.

Wovor schützt die Nanoprotect Steinimprägnierung ?

  • Das Produkt reduziert Nässe- und Schmutzaufnahme. Abgelagerte Verschmutzungen lassen sich durch den Anti-Haft-Effekt leichter reinigen. Durch reduzierte Nässeaufnahme bleibt die Oberfläche länger trocken und reduziert den Nährboden für Grünbeläge. Sollten durch lange Nässeperioden in der Winterzeit dennoch Grünbeläge auftauchen, fallen diese in der Regel nach einer ersten Trockenperiode durch den Anti-Haft-Effekt von allein ab.

Was ist der Unterschied zwischen einer Steinimprägnierung und einer Steinversiegelung ?

  • Eine Steinimprägnierung ist atmungsaktiv und lässt den Untergrund offenporig. Zudem ist sie optisch neutral. Eine Steinversiegelung bildet eine Schicht, ähnlich wie ein Lack. Dadurch ist der Untergrund zwar besser vor Schmutzaufnahme geschützt, ändert jedoch seine Farbe. Steinversiegelungen lassen Oberflächen in der regel stark abdunkeln. Das kann bei partieller Abnutzung/Abwitterung zu unschönen Farbunterschieden in den verschiedenen Bereichen führen. Steinversiegelungen reduzieren zusätzlich die Atmungsaktivität.

Gibt es im Winter eine Rutschgefahr durch Verwendung der Steinimprägnierung ?

  • Unmittelbar nach dem Auftrag ist der Abperleffekt sehr stark. Teilweise steht das Wasser regelrecht auf der Oberfläche. Dieser Effekt reduziert sich jedoch nach einigen Wochen. Von der Oberfläche geht keine Rutschgefahr durch Eisbildung aus. 

Was kann ich tun wenn ich die Steinimprägnierung falsch angewendet habe ?

  • Eine mögliche Fehlerquelle ist das Auftragen von zu viel Material. Eingetrocknete Pfützen können Flecken ausbilden. In diesem Fall kann man die behandelte Oberfläche ca. 1 Stunde mit einer Spülmittellösung einweichen und die Überschüsse mit einem Bürstenbesen abschrubben. 

Warum sind nach dem Winter meine Steine trotz Imprägnierung grün geworden ?

  • Lange Nässephasen und Dauerregen, insbesondere bei warmen Wintern, können für wochenlange Feuchtigkeit auf den Steinen sorgen. Diese Feuchte bietet Nährboden für neu wachsende Grünbeläge. Folglich dürfen imprägnierte Oberflächen nach dem Winter mit Grünbelag befallen sein. Auf Grund des Anti-Haft Effekts der Nanoprotect Steinimprägnierung, fallen diese Grünbeläge nach einer ersten Trockenperiode im Frühjahr von allein ab. Es lohnt sich also ein wenig zu warten.

Weitere Tips zum Umgang mit Nanoprotect Steinimprägnierung:

  • Nanoprotect Steinimprägnierung ist als "ready-to-use" Lösung oder als Konzentrat erhältlich. Nach Verdünnung mit Wasser entspricht das Konzentrat exakt der "ready-to-use" Variante. Es gibt keinen Qualitätsunterschied.
  • Idealerweise tragen Sie das Produkt mit einem Nanoprotect Drucksprüher auf. Sie können einen Drucksprüher für alle drei Produkte verwenden. Wichtig ist lediglich das gründliche Ausspülen mit Wasser nach jedem Arbeitsgang.
  • Sprühen Sie die anwendungsfertige Lösung nicht direkt auf angrenzende Pflanzen oder Rasen.
  • Angrenzende Oberflächen wie Glas, Metall oder Kunststoff müssen nicht abgeklebt werden. Spritzer sollten jedoch vor Trocknung mit einem feuchten Tuch weggewischt werden.
  • Das Produkt ist pfotenfreundlich und unschädlich für Mensch und Tier. Lediglich in der Trocknungsphase, 2 - 4 Stunden nach Auftrag, sollten die Oberflächen nicht betreten werden.
  • Wir empfehlen notwendige Fugenarbeiten vor einer Imprägnierung durchzuführen
  • Die Imprägnierung ist nicht sichtbar und nicht fühlbar. Die Farbe der Oberfläche wird nicht verändert.
  • Imprägnierte Oberflächen können in der Regel mit Wasser und einem weichen Besen gereinigt werden. Spezielle Reinigungsmittel sind nicht nötig.